Fortbildung Honigbienen

Mit Kindern Honigbienen erleben!

Ein Workshop mit allen Sinnen für Lehrer/innen und Erzieher/innen

Die Honigbiene eignet sich aufgrund ihrer ökologischen Bedeutung als Bestäuberinsekt für die Artenvielfalt und für die ökonomische globale Grundversorgung des Menschen gut als Themengebiet für eine wertschätzende Umweltbildung. Sie ist ein Sympathie- Insekt (z.B. als „fleißige“ Honigbienen oder Biene Maja) und Nutztier mit einer engen Bindung an struktur- und artenreiche Landschaften. Die Honigbiene bietet zahlreiche Ansatzpunkte zur Vermittlung von Umweltwissen und Naturerfahrung im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE).

Was erwartet Sie?

In diesem Workshop lernen Sie die beiden auf einer extensiven Streuobstwiese des Naturschutzzentrum Bruchhausen stehenden Honigbienenvölker kennen. Hier bieten wir seit dem Jahr 2018 für Kinder jeden Alters den „Blick ins Bienenvolk“ und eine wöchentliche Bienen- AG mit Schülern der fünften Klasse an. Wie Umweltbildung an den Bienen aussieht, das erfahren Sie in diesem Workshop. Zudem können Sie selber sinnliche Erfahrungen durch eigenes Erleben am Bienenstand machen: Hören Sie die Bienen, riechen Sie den Bienenwachs, fühlen Sie die Wärme des Volkes und schmecken Sie den Honig! Sie bekommen einen Einblick in das komplexe soziale Lebens eines Bienenvolkes und erfahren, wie Umweltbildungsarbeit an den Völkern bei uns im Naturschutzzentrum stattfindet.

Dauer nach Absprache

Ich erstelle Ihnen gerne ein Angebot!

Die Veranstaltungen werden im Sinne der Kriterien und Leitgedanken einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und- geplant. Lesen Sie dazu auch mein Leitbild zur Waldpädagogik und mein pädagogisches Konzept.

Bienenmagazine auf einer Streuobstwiese